Junge Preisträger sorgen sich um Klimawandel

26. April 2017: 47 Bewerbungen, 14 Preisträger, viele Ideen und Initiativen für den Klimaschutz: Das war der landesweite Ideenwettbewerb „Unser Klima braucht Dich“, der gestern offiziell zu Ende ging. Die naturwind schwerin GmbH, Initiator des Wettbewerbs, hatte zur Preisverleihung in das Landeszentrum für erneuerbare Energien (Leea) nach Neustrelitz geladen. Rund 200 Wettbewerbsteilnehmer folgten der Einladung. 14 Beiträge wurden ausgezeichnet.

Die Poetry Slammer des Kinder- und Jugendklubs Dargetzow in Wismar eröffneten die Preisverleihung mit ihrem Klimasong „Leute!“.Die Poetry Slammer des Kinder- und Jugendklubs Dargetzow in Wismar eröffneten die Preisverleihung mit ihrem Klimasong „Leute!“.

In vier Kategorien hatte der Windparkprojektierer naturwind schwerin den Wettbewerb zum Tag der Erneuerbaren Energien 2016 ausgeschrieben. Das Finale fand anlässlich des diesjährigen Energietags statt. Gefragt waren Ideen und Initiativen für die Umsetzung der Pariser Klimaziele hier in Mecklenburg-Vorpommern. Zudem gab es einen Kreativwettbewerb zum Thema Klimaschutz. „Wir freuen uns, dass sich viele junge Menschen beteiligt haben. Der Wettbewerb hat auch gezeigt, dass viele Kinder und Jugendliche in unserem Land sich um den Klimawandel und dessen Auswirkungen sorgen“, sagt naturwind-Sprecherin Claudia Röhr. Umso erfreulicher, dass es bereits zahlreiche Klimaschutzinitiativen, beispielsweise an Schulen des Landes, gibt. Etwa am Neubrandenburger Albert-Einstein-Gymnasium, das als Sieger in der Kategorie 1 „Mein/Unser Klimatagebuch“ ausgezeichnet wurde. Schüler der sechsten Klasse des Gymnasiums hatten drei Wochen lang Klimatagebuch geführt und aufgezeigt, welche Auswirkungen die Lebensweise jedes einzelnen auf unseren Planeten hat. Oder die Pestalozzischule Parchim, Sieger in der Kategorie 2 „Meine/Unsere Ideen für den Klimavertrag“. Die Mädchen und Jungen der zehnten Klasse haben für die gesamte Schule das Energiemonitoring übernommen und dokumentieren für Mitschüler und Lehrer den Strom-, Heizenergie- und Wasserverbrauch. Erfolge in Form von Energieeinsparungen sind bereits messbar. Oder die Freie Schule Bröbberow, die als Sieger in der Kategorie 3 „Mein/Unser Klimavertrag“ ausgezeichnet wurde. Die Mädchen und Jungen haben Klimaverträge mit Mitschülern, Eltern, Lehrern und der Schulleitung geschlossen und es damit verstanden, Instrumente für einen klimaschonenden Umgang mit Ressourcen sowohl in der Schule als auch im privaten Umfeld einzuführen, lobte die Jury. In der Kategorie 4 „Mein/Unser Klima ist bunt“ siegte die 10. Klasse des Sanitzer Gymnasiums mit einem Dokumentarfilm, der zwei ganz unterschiedliche Lebensstile junger Menschen und deren Auswirkungen auf das Klima darstellte. Ein Film, der zum Nachdenken anregt, urteilte die Jury.
Der Klimawettbewerb war mit Preisgeldern in Höhe von 20.000 Euro dotiert und damit einer der höchstdotierten Umweltpreise Mecklenburg-Vorpommerns. Die Sieger je Kategorie erhielten 2.500 Euro, die Zweitplatzierten je 1.500 Euro und die Drittplatzierten 1.000 Euro. Die Jury vergab zudem drei Sonderpreise mit jeweils 500 Euro Preisgeld. „Preiswürdig aber waren alle Wettbewerbsbeiträge. Denn jeder Beitrag unterstützt die weltweiten Bemühungen um den Klimaschutz. Viele Taten, ob klein oder groß, können in Summe einen wichtigen Beitrag leisten“, sagt Claudia Röhr.

Alle Wettbewerbsteilnehmer waren gestern in das Landeszentrum für erneuerbare Energien in Neustrelitz eingeladen und verlebten einen spannenden Tag in der Erlebniswelt. Sie bietet Kindern und Jugendlichen, aber auch Erwachsenen die Möglichkeit, sich über alternative Energieversorgungsmöglichkeiten zu informieren. Die Wettbewerbs-Teilnehmer konnten an verschiedenen Workshops teilnehmen.

Preisverleihung zum Klimawettbewerb

28. Februar 2017: Der Ideenwettbewerb "Unser Klima braucht Dich" der naturwind schwerin GmbH wird am 25. April 2017 mit der Prämierung der Sieger und Platzierten abgeschlossen. Es gibt Preise im Gesamtwert von 20.000 Euro zu gewinnen. Im März wird die Jury tagen und die Preisträger ermitteln. Die Preisverleihung findet im Landeszentrum für erneuerbare Energien (Leea) statt. Dazu sind alle Teilnehmer herzlich eingeladen. Es werden verschiedene Workshops angeboten. Das Leea kann besichtigt werden. 

Wettbewerbs-Jury ernannt

27. Januar 2017: Die Jury für den Klimawettbewerb "Unser Klima braucht Dich" wurde nun ernannt. Die Juroren werden demnächst alle Einsendungen für den Klimawettbewerb sichten und die Preisträger ernennen. Jury-Mitglieder sind: Bernd Jeske (naturwind), Dr. Thorsten Permien (Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern), Bertold Meyer (Akademie für Nachhaltige Entwicklung M-V), Hannes Völsch (Klimaschutzmanager Landkreis Ludwigslust-Parchim), Cordula Neumann (Leea-Akademie im Landeszentrum für Erneuerbare Energien Mecklenburg-Vorpommern), Marc Steinbach (kulturratschlag (x) schwerin), Olaf Fiesel (Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern), Olaf Hagen (Sozial-Diakonische Arbeit - Evangelische Jugend Schwerin) und Jörg Haase (Vorsitzender Kreisbauernverband Nordwestmecklenburg).

Festgelegt wurde inzwischen auch der Termin für die Preisverleihung des mit 20.000 Euro dotierten Wettbewerbes. Diese findet am 25. April 2017 im Landeszentrum für Erneuerbare Energien (Leea) in Neustrelitz statt. "Alle Teilnehmer des Wettbewerbs sind dazu herzlich eingeladen. Es warten eine spannende Ausstellung zu Erneuerbaren Energien und interessante Workshops zum Thema", sagt naturwind-Sprecherin Claudia Röhr. Höhepunkt des Tages ist die Prämierung der Preisträger.

Der Klimawettbewerb der naturwind schwerin gmbh wurde zum Tag der Erneuerbaren Energien 2016 ins Leben gerufen und findet in vier Kategorien statt. Gesucht werden Menschen, Vereine, Schulen, Kommunen und Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern, die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten wollen und im Rahmen des Wettbewerbs zum Beispiel ein Klimatagebuch führen, innovative Ideen zum Klimaschutz entwickeln oder einen eigenen Klimavertrag schreiben. Zudem gibt es einen Kreativwettbewerb zum Thema. Mit dem ausgelobten Preisgeld ist es einer der höchst dotierten Umweltpreise in Mecklenburg-Vorpommern. 

 

Klimawettbewerb unterstützt Ideen der "Zukunftsmacher MV"

22. August 2016: Die "Zukunftsmacher MV" unterstützen den Klimawettbewerb der naturwind schwerin GmbH. Zugleich unterstützt naturwind die Ideen der "Zukunftsmacher." Für jede Einsendung zum Wettbewerb mit dem Stichwort "Zukunftsmacher MV" und für jeden Like zum Wettbewerb auf der facebook-Seite der "Zukunftsmacher" spendet naturwind einen Beitrag an das landesweite Netzwerk.

Die "Zukunftsmacher MV" engagieren sich für den Wirtschaftsstandort Mecklenburg-Vorpommern, für Fairness gegenüber Kunden, Belegschaft und Lieferanten. Insbesondere befassen sich die "Zukunftsmacher MV" mit der Schaffung und dem Erhalt attraktiver Arbeitsplätze in Mecklenburg-Vorpommern. "Zukunftsmacher" - das sind Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern - engagieren sich in ihrer Region und sichern wirtschaftlichen Erfolg durch strategisches, innovatives und nachhaltiges Handeln. 

Hier geht es zu den <<Zukunftsmachern MV>>

Hier können die <<Wettbewerbsunterlagen>> heruntergeladen werden.

 

Startschuss für Klimawettbewerb zum Tag der Erneuerbaren Energien

Tag der Erneuerbaren Energien in KublankTag der Erneuerbaren Energien in Kublank29. April 2016: Was hat das Dörfchen Kublank mit der weißrussischen Stadt Tschernobyl zu tun? An diesem Tag - dem Tag der Erneuerbaren Energien in Kublank - viel. Der Windparkprojektierer naturwind schwerin und die Stadtwerke Neustrelitz hatten eingeladen, um in Kublank über Erneuerbare Energien im Allgemeinen und Windenergie im Besonderen sowie den globalen Klimaschutz zu informieren. Und dies beinahe auf den Tag genau 30 Jahre nach dem Atomunfall von Tschernobyl. „Tschernobyl steht als ein mahnendes Beispiel dafür, die Energiewende voranzutreiben und die atomare Energiegewinnung zu beenden“, sagte naturwind-Sprecherin Claudia Röhr zur Eröffnung des Aktionstages am Dorfgemeinschaftshaus in Kublank. Der Windparkprojektierer hat den Windpark Kublank entwickelt und 2012 zur Genehmigung gebracht.

Viel Wind machten an diesem Tag dann die Schüler der Grundschule Pappelhain aus Holzendorf, sei es beim Wattebausch-Weitpusten oder am Windmessgerät. So mancher Schüler erreichte beim Pusten Orkanstärken. Höhepunkt des Aktionstages mit Wind-Experimenten und Basteln eines Windrades aus Papier war für die Schüler dann der Besuch eines Windrades im nahe gelegenen Windpark Kublank.

Mit Windenergie betrieben wird das Dorf-Elektroauto von Kublank, das für Probefahrten zur Verfügung stand. Wie Klimaschutz noch funktionieren kann, konnten interessierte Besucher ebenfalls erfahren, beispielsweise beim Heizen. So gab es Informationen zur energetischen Sanierung der Begegnungsstätte in Kublank, u.a. zum Heizen mit Holzpellets.

naturwind lobte zum Tag der Erneuerbaren Energien erstmals einen Klimawettbewerb aus. Unter dem Motto „Unser Klima braucht Dich“ sind Teilnehmer aufgerufen, eigene Ideen und Beiträge zum Klimaschutz zu entwickeln. Es winken Preise im Gesamtwert von 20.000 Euro.

 

naturwind startet Klimawettbewerb zum Tag der Erneuerbaren Energien

26. April 2016: Die naturwind Schwerin GmbH lädt zum bundesweiten Tag der Erneuerbaren Energien in diesem Jahr erneut in den Windpark Kublank / Groß Miltzow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ein. Der Aktionstag anlässlich des Jahrestages der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl findet in Kublank am Freitag, 29. April, von 10 bis 16 Uhr in der Begegnungsstätte, Dorfstraße 11, statt und wird – wie bereits im vergangenen Jahr – gemeinsam mit den Stadtwerken Neustrelitz gestaltet.   

Von der Begegnungsstätte in Kublank gibt es einen Shuttleverkehr zur Windenergieanlage „Golm“ im Windpark Kublank / Groß Miltzow. Für Schüler der Grundschule Groß Miltzow-Holzendorf macht das Energie-Bildungsmobil des Müritz-Biomassehofes Varchentin von 10 bis 13 Uhr Station in Kublank. „Wir wollen Erneuerbare Energien für die Menschen erlebbar machen und zugleich auf die Bedeutung der Energiewende für unsere Zukunft hinweisen“, sagt naturwind-Geschäftsführer Bernd Friedrich Jeske. Der Windpark-Projektierer lobt zum Tag der Erneuerbaren Energien 2016 erstmals einen Klimawettbewerb aus. Unter dem Motto „Unser Klima braucht Dich“ sind Teilnehmer aufgerufen, eigene Ideen und Beiträge zum Klimaschutz zu entwickeln. Es gibt Preise im Gesamtwert von 20.000 Euro.