Die Klimaziele von Paris und was jeder Einzelne dafür tun kann

Im Dezember 2015 haben sich beim Klimagipfel in Paris 196 Staaten auf einen neuen Weltklimavertrag geeinigt. Erstmals wurden ambitionierte Ziele für die Rettung des Weltklimas vereinbart. Die Erderwärmung soll auf deutlich unter 2 Grad Celsius begrenzt werden. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die Treibhausgasemissionen deutlich reduziert werden. Dies kann erreicht werden, indem Energie und damit klimaschädliches Kohlendioxid eingespart wird. Gleichzeitig ist ein rascher und konsequenter Ausstieg aus fossilen Energien notwendig. Jeder Einzelne kann zur Rettung des Weltklimas beitragen – sei es beim Einkauf im Supermarkt, beim Reisen, beim Waschen, Kochen und Heizen... 

 

Die Folgen des Klimawandels sind vielfältig und haben auch Einfluss auf unser tägliches Leben:

• Hitzewellen mit Trockenheit 

• Unwetter mit Überschwemmungen und Stürmen

• Anstieg der Jahresmitteltemperaturen (heiße Sommer, milde Winter)

• Veränderungen der Tier- und Pflanzenwelt bis hin zum Aussterben von Arten

• Küsten-/Landrückgänge

• Bodenerosionen

• Klimaflüchtlinge  

• Schmelzendes Eis (Nord- und Südpol, Gebirgsgletscher)

• Ansteigender Meeresspiegel

• Ausbreitung von Krankheiten (z.B. Malaria, Dengue-Fieber etc.)